Kunst am Rand

Kunst am Rand in Münster

Das Ausstellungsprojekt in Münster-Kinderhaus ist die Weiterentwicklung der über die Stadtgrenzen hinaus bekannt gewordenen Outdoor-Ausstellung „Kunst trifft Kohl“, die seit 2005 Alltagsorte für die Kunstpräsentation erschloss. Zunächst im Stadtteil Kinderhaus, dann auch regional angesiedelt, begrenzen die Ausstellungsmacher seit 2016 das Projekt wieder auf den Stadtteil Kinderhaus.
Der Titel „Kunst am Rand“ zielt bewusst auf die Randlage des Stadtviertels, in dem die ansässige Bevölkerung aus alteingesessenen kinderhauser Bürgern und Migranten vieler Herkunftsländer ein sehr lebendiges und kontrastreiches Milieu bilden.
Das Kunst- und Ausstellungsformat findet im biennalen Rhythmus statt und konzentriert sich auf wechselnde  Ausstellungsorte, die dem Ausstellungsprojekt in jedem Jahr ein neues Gesicht verleihen. Durch den „Kunstpreis Kinderhaus“, der von der Bezirksvertretung Münster-Nord ausgelobt wird, werden besondere Arbeiten ausgezeichnet. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.
Koordiniert wird „Kunst am Rand“ von Kap.8, der Stadtteilkultureinrichtung im Bürgerhaus Kinderhaus. Die künstlerische Leitung wird auf einen Kurator übertragen.

Faltblatt zu Kunst am Rand in Münster ist da

Das Faltblatt zu Kunst am Rand ist da und wird schrittweise im Stadtteil, in der Stadt und vor Ausstellungsbeginn auch an den Ausstellungsorten ausliegen.
Der Flyer als PDF (PDF, 342 KB) – nicht barrierefrei

Quelle: Stadt Münster

Weitere Informationen: https://www.stadt-muenster.de/kunst-am-rand/startseite.html

Datum

16 September 2020
Expired!

Uhrzeit

8:00 - 18:00

Ort

Kinderhaus
Verschiedene Orte - siehe Flyer