Beckumer Ausbildungsmesse digital

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter

Beckumer Ausbildungsmesse digital

Zur BEAM digital+ können sich Unternehmen aus Beckum und Umland ab sofort und noch bis zum 5. März anmelden.

Die beiden Kooperationspartner Stadt Beckum und Arbeitsagentur Ahlen-Münster stellten die Einzelheiten des neuen Formats – ebenfalls digital über eine Videokonferenz – vor.

Digitale Plattform
Aufgrund der Corona-Pandemie findet die erfolgreiche Beckumer Ausbildungsmesse BEAM in diesem Jahr virtuell statt. Über die Plattform www.beam-beckum.de sollen Unternehmen und Nachwuchskräfte passgenau zusammen finden. Im ersten Schritt sind die Unternehmen aufgerufen, sich und ihre Ausbildungsmöglichkeiten vorzustellen. Ab der 2. Märzhälfte können sich dann die Jugendlichen gebündelt online informieren und mit den Ausbildungsbetrieben in Kontakt treten.

3. Runde der beliebten Messe
Bei den bisherigen, praxisorientierten Messen auf dem großzügigen Gelände der Kreishandwerkerschaft am Schlenkhoffs Weg präsentierten sich 2018 und 2019 rund 80 Unternehmen. Über 1 000 Besucherinnen und Besucher kamen aufs Messegelände. Nun hoffen die Projektbeteiligten auf zahlreiche digitale Messestände.

Die große Resonanz der letzten Jahre und die Tatsache, dass die Zielgruppe digital unterwegs ist, ließen die Kooperationspartner nicht lange zögern, in Zeiten von Corona eine digitale Messe zu organisieren.

Weiter große Ausbildungsbereitschaft bei Betrieben
Joachim Fahnemann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster beschrieb auf der gemeinsamen Online-Pressekonferenz die Lage auf dem Ausbildungsmarkt im Kreis Warendorf so: „Die Ausbildungsbereitschaft der Betriebe ist sehr hoch. Viele Arbeitgeber halten auch in Zeiten von Corona nach wie vor an der Ausbildung fest.” Er machte darauf aufmerksam: „Der Fachkräftebedarf wird durch die Pandemie nicht gestoppt. Junge Menschen auszubilden, ist für viele Unternehmen ein wesentliches Instrument zur Fachkräftesicherung.”

Fachkräftemangel gegensteuern
Beckum als Industriestandort mit vielen spezialisierten und international agierenden Unternehmen sowie etlichen Handwerksbetrieben ist der ideale Standort für eine Ausbildungsmesse. Wie sehr der Fachkräftemangel bei den Beckumer Unternehmen angekommen ist, schilderte Beckums Bürgermeister Michael Gerdhenrich: „Es ist leider keine Selbstverständlichkeit mehr, dass Betriebe passende Ausbildungskräfte bekommen. Da wollen wir als Kooperationspartner gemeinsam bestmöglich gegensteuern.”

Jetzt anmelden!
Die Teilnahme an der BEAM digital+ ist kostenlos und mit wenig Aufwand verbunden. Das Organisationsteam freut sich auf zahlreiche Anmeldungen unter www.beam-beckum.de. Die Unternehmen haben das Passwort für den Login bereits mit ihrer Einladung erhalten. Ansprechpartnerin für interessierte Unternehmen ist Helena Wala, Fachdienst Stadtplanung und Wirtschaftsförderung der Stadt Beckum, 02521 29-161, beam@beckum.de.

Neu ist in diesem Jahr nicht nur das Format. Neu ist auch das Logo, das die Beckumer Agentur kommunikativ entwickelt hat.

Joachim Fahnemann (Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster) sieht einen großen Bedarf für die Messe.

Quelle – beckum.de

Termine Kreis WAF

Keine Veranstaltung gefunden

Auch interessant

Digitales Elterncafé

Das Mehrgenerationenhaus Mütterzentrum und die „Frühen Hilfen” der Stadt Beckum bieten Eltern ab 16. Februar einen virtuellen Austausch mit Fachkräften. Seit mehreren Wochen kann, aufgrund

Weiterlesen