Voriger
Nächster

Erlebnisspielplatz auf Hof Deitmar eingeweiht

Facebook
Twitter

Spielen, toben und entdecken – das ist ab sofort, auf dem neuen Erlebnisspiellatz in Hof Deitmar möglich. Der Spielplatz wurde offiziell von Bürgermeister Oliver Kellner eröffnet und zum Erkunden freigegeben. 

Die anwesenden Kinder freuten sich ganz besonders über die Eröffnung, schließlich waren sie als Spielplatzexpertinnen und –experten an der Neugestaltung maßgeblich beteiligt. Der neue Erlebnisspielplatz ist Teil der gesamten Umgestaltung der Parkanlage von Hof Deitmar. Er bildet das Herzstück des ersten Bauabschnittes und wurde von den Kindern selbst geplant und durchdacht. Dazu hat die Stadt Emsdetten Kinder des AWO-Kinderkottens, der Offenen Ganztags-Grundschule Hollingen, der Käthe-Kollwitz-Realschule und des Gymnasium Martinum im Alter von 5 bis 13 Jahren beteiligt. Auch die Träger der beteiligten Einrichtungen – die Arbeiterwohlfahrt, der Kreisel e.V. als Träger der OGS Hollingen und Lernen fördern e.V. als Träger der Schulsozialarbeit an den weiterführenden Schulen in Emsdetten – haben tatkräftig an dem Beteiligungsprojekt mitgewirkt und unterstützt. Die Mädchen und Jungen haben gebastelt, gemalt und geschrieben und so ihre Wünsche und Ansprüche an einen Erlebnisspielplatz sehr kreativ zum Ausdruck gebracht.

Bei den Planungen hatte sich gezeigt, dass die Kinder in ihren Gestaltungswünschen Wert auf eine hohe Erlebnisqualität der Spielgeräte legen. Dementsprechend wurden Ideen umgesetzt, die ein herausforderndes und abwechslungsreiches Spielerlebnis ermöglichen. Auch spiegelt der Spielplatz den von den Kindern eingeforderten thematischen Bezug zur ursprünglichen Wassermühle in direkter Nähe zu Hof Deitmar wider. Die Kinder haben sich außerdem viele Gedanken gemacht, wie der Spielplatz für jüngere und ältere Kinder, Kinder mit und ohne Behinderung wie auch für Begleitpersonen verschiedenen Alters und mit unterschiedlicher Mobilität gestaltet werden kann. So wurde der Zugang zum Spielplatz allseitig barrierefrei gestaltet und das Areal mit vielfältigen Spielgeräten für unterschiedliche Bedarfe ausgestattet. 

Ein großes Schiff bietet viele neue Klettermöglichkeiten und kann nun mit weiteren Schaukeln, Rutschen und Balancierbalken von den Kindern geentert werden; an der Wassermühle können die Kinder nach Herzenslust mit Wasser und Matsch spielen. Ein besonderes Highlight stellt außerdem die große Seilbahn entlang der gesamten Spielfläche dar, mit der die Kinder von oben nach unten sausen können. Ein Karussell kann auch von Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrern und eine Nestschaukel von Kindern mit verschiedensten Beeinträchtigungen genutzt werden.

Die Kosten für den Spielplatz belaufen sich auf 276.000 Euro. Das Gesamtprojekt Hof Deitmar wird durch das Land Nordrhein-Westfalen sowie durch den Bund mit 60 Prozent der anrechenbaren Kosten gefördert. Klar ist schon jetzt: Emsdetten ist in seinem Zentrum um eine Attraktion für Familien und ihre Kinder reicher geworden!


Auch interessant