Beckum Neustart für das Junge Eltern-Café

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter

Nett plaudern und sich mit anderen jungen Eltern austauschen, während die Kinder spielen? Nach einem langen Lockdown kann das lockere Angebot für junge Eltern und junge Schwangere bis 23 Jahren wieder starten.

Alle 2 Wochen mittwochs von 10:30 bis 12:00 im Alten E-Werk (gerade Kalenderwochen) und in der jeweils anderen Woche freitags von 10:30 bis 12:00 im Freizeithaus Neubeckum (ungerade Kalenderwochen): Diese Termine sollten sich junge Mütter und Väter, junge Alleinerziehende und junge Schwangere bis 23 Jahre vormerken. Denn das Junge Eltern-Café, die Young Parents Area, richtet sich gezielt an ihren Bedürfnissen aus.

„Ob es um Schule, Ausbildung und Beruf, die Wohnsituation oder finanzielle Sorgen geht. Sehr junge Eltern haben andere Themen als ältere”, umreißt Maria Steinhoff, Netzwerkkoordinatorin Frühe Hilfen im Fachdienst Kinder-, Jugend- und Familienförderung der Stadt Beckum, einen der Gründe für das Angebot. Es geht aber auch einfach darum, die jungen Eltern zu bestärken und ihnen den Austausch mit Gleichgesinnten zu erleichtern. Was konkret an den Vormittagen gemacht wird, darüber entscheiden die Besucherinnen und Besucher selbst. 

Jessica Dreyszas heißt die jungen Eltern und ihre Kinder an den beiden Standorten willkommen: „Ich möchte ihnen den lockeren Austausch in entspannter Atmosphäre ermöglichen, einfach einen Treffpunkt bieten.” Die gelernte Erzieherin mit Erfahrungen in der stationären Jugendhilfe, selbst zweifache Mutter, ist neu im Team der Stadt Beckum. Bei Bedarf gibt die Fachkraft auch Tipps zur Beikost oder zum Tragen des Kindes.

Start musste coronabedingt verschoben werden
Zunächst sollte das Café im Alten E-Werk im Frühjahr 2020 an den Start gehen und wurde dann durch den Lockdown ausgebremst. Mit frischem Wind soll es nun wieder losgehen, und dieses Mal auch in Neubeckum. Die Teilnahme ist jeweils kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.

Gefördert wird das Projekt aus der Bundesförderung „Aufholen nach Corona”. Auch verschiedene Bewegungsgeräte für die Kleinen wurden vom Fördergeld finanziert.

Was braucht mein Baby? Mache ich alles richtig?
Diese und andere Fragen treiben viele Mütter und Väter um. Daher bietet die Hebamme Tanja Pröpper vor den Café-Zeiten einmal pro Monat an jedem der beiden Standorte ihre offene Familienhebammen-Sprechstunde an: in geraden Kalenderwochen mittwochs von 09:00 bis 10:00 Uhr im Alten E-Werk, in ungeraden Kalenderwochen freitags von 09:00 bis 10:00 Uhr im Freizeithaus Neubeckum. Auch dieses Angebot ist kostenfrei und selbstverständlich vertraulich. Hierfür sollte zuvor ein Termin vereinbart werden unter proepper@beckum.de, 02521 29-455.

Jessica Dreyszas und Tanja Pröpper sind eingebunden in das Netzwerk Frühe Hilfen und können bei Bedarf Kontakte und Ansprechpersonen für weitere Unterstützungsmöglichkeiten vermitteln.

Young Parents Area
Altes E-Werk: alle 2 Wochen mittwochs von 10:30 bis 12:00 Uhr (gerade Kalenderwochen)
Freizeithaus Neubeckum: alle 2 Wochen freitags von 10:30 bis 12:00 Uhr (ungerade Kalenderwochen)

Offene Familienhebammen-Sprechstunde
Altes E-Werk: in geraden Kalenderwochen mittwochs von 09:00 bis 10:00 Uhr
Freizeithaus Neubeckum: in ungeraden Kalenderwochen freitags von 09:00 bis 10:00 Uhr

Jessica Dreyszas (links) und Maria Steinhoff bieten jungen Eltern mit ihren Kindern und Schwangeren das Junge-Eltern-Café an 2 Standorten.

Auch interessant

Oelde Neuer Service für Radfahrer

Fahrrad-Reparaturstationen bieten schnelle Hilfe bei kleinen Pannen Stefanie Gröne, Klimaschutzmanagerin der Stadt Oelde,  hat die neuen Radreparatursäulen  als Teil des  klimaschonenden Mobilitätskonzepts  in die Stadt

Weiterlesen