Voriger
Nächster

Familienbüro am Morgentaubrunnen – voller Tatendrang ins zweite Jahr

Facebook
Twitter

Im Dezember 2022 feierte das Emsdettener Familienbüro am Morgentaubrunnen seinen einjährigen Geburtstag. In diesem ersten Jahr haben sich die Räumlichkeiten bei den Kindern, Jugendlichen sowie jungen Familien als erste Anlaufstelle für allerlei Fragen rund um Schule, Schwangerschaft bis hin zum Berufseinstieg etabliert.

  • Auf dem Foto v.l.n.r: Mona Mattot und Christine Reelsen (Koordination des Familienbüros am Morgentaubrunnen)

Nicht zuletzt durch zahlreiche Aktionen außerhalb der ständigen Beratungsangebote konnte das Familienbüro in der noch jungen Geschichte immer wieder Akzente setzen. Neben einem abwechslungsreichen Kinderprogramm zum Frühlingsfest des Bürgermeisters, wurde zum Beispiel im September in Kooperation mit Stroetmanns Fabrik ein bunter Kinderflohmarkt auf die Beine gestellt. Auch die Hüpfburg, die jeden Samstag im Frühling, Sommer und Herbst den Eingangsbereich zum Familienbüro schmückt, wurde von den Familien mit Kindern sehr gut angenommen. Im Zuge der Corona-Pandemie konnten im Familienbüro Impfaktionen für Kinder und Erwachsene angeboten werden. Zudem haben der Kinder- und Jugendrat mit dem Familienbüro einen Treffpunkt gefunden, um Projekte und Aktionen zu planen.

„Ein Jahr Familienbüro am Morgentaubrunnen – es wurden viele Ideen gesammelt, einige wieder verworfen, andere weiterverfolgt, neue hinzugenommen. Schließlich wurde das Familienbüro mit Leben gefüllt und ein bunter, niederschwelliger Ort für Emsdettener Familien ist entstanden. Es freut mich sehr, dass es uns gelungen ist, diese zentrale Anlaufstelle zu schaffen, die Familien bei Fragen, Ideen, Angeboten, aber auch bei Problemen gerne aufsuchen“, fasst Jugendamtsleiterin Petra Gittner das erste Jahr zusammen.

Neben den eigenen Beratungen zu Themen wie Münsterlandkarte, Elternbeiträge, Kindertagespflege, Kinderbetreuung sowie weiteren Aktionen konnte das Familienbüro dank zahlreicher Kooperationspartner regelmäßige Angebote durchführen. So wurden mit dem Kreisel e.V., dem Caritasverband, Lernen fördern e.V., der Ehe-, Familien- und Lebensberatung sowie der Sozialpädagogin Mareike Klespke ein attraktiver Angebotsrahmen geschaffen, der sich durch das erste Jahr zog.

Auch in 2023 bleiben diese bewährten Termine wie zum Beispiel das Café Kinderwagen, das Elterncafé 24, die Babysprechstunde, die Trageberatung sowie das Zwillingstreffen ein fester Bestandteil des Jahreskalenders. Darüber hinaus wird der „Konfetti-Treff“ als eine Mischung aus Fitnesskurs sowie Musik- und Spielgruppe für Babys und Kleinkinder die Angebote im Familienbüro noch erweitern. Auch für Kita- und Grundschulkinder sowie Teenager wird es in diesem Jahr Tanzangebote geben. Eltern können sich in Zukunft auf Vorträge und Eltern-Kind-Aktionen mit der Lerntherapeutin Kathi Lehmann zum Thema „Lernen, Lernstrategien, Entwicklung aktivieren ohne Druck“ freuen.

Außerdem sind über das gesamte Jahr Infoveranstaltungen zu Themen wie Zweisprachigkeit, Entwicklungsschritte von Babys und Kindern, Frühförderung, Übergang von der Kita zur Schule sowie von der Grundschule auf die weiterführende Schule, Pubertät und Berufseinstieg meines Kindes geplant.

Terminiert ist schon die erste Infoveranstaltung zum Thema Elterngeld und Elternzeit. Diese wird am Montag, 23. Januar 2023, um 18.30 Uhr im Familienbüro stattfinden.

Während in den Wintermonaten die Hüpfburg aufgrund des Wetters nicht aufgebaut wird, überrascht das Familienbüro an drei Samstagen alle Kinder und Eltern mit attraktiven Aktionen.

Los geht es mit einer ganz besonderen Olympiade, denn am Samstag, 28. Januar 2023, verwandelt sich das Familienbüro zu einem Bewegungsdschungel für Eltern mit Kindern von 2,5 bis 10 Jahren. Und auch hier lautet das Motto: Dabeisein ist alles!

Ab dem 15. April 2023 können sich die Kinder dann wieder jeden Samstag auf der Hüpfburg vor dem Familienbüro austoben.

Stellvertretend für alle Mitarbeitenden freuen sich die die beiden neuen Koordinatorinnen des Familienbüros, Mona Mattot und Christine Reelsen, auf die kommenden zwölf Monate: „Wir haben die Winterpause genutzt, um auch im Jahr 2023 ein abwechslungsreiches Angebot für Familien zu schaffen. Uns ist es wichtig, dass die Familien sich im Familienbüro wohlfühlen und bei Fragen, Anregungen und Problemen gerne zu uns kommen. Da wir die Palette an Angeboten stetig weiterentwickeln, empfehlen wir regelmäßig auf unsere Internetseite zu schauen, damit keine Angebote verpasst werden.“

Alle Infos und Termine zum Familienbüro gibt es unter www.familienbuero-emsdetten.de.

Auch interessant