Peter-Wust-Schule auf dem Weg zur Vierzügigkeit

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter

H. Gies Architekten GmbH aus Mainz gewinnt Wettbewerb zur Erweiterung / Zwischenlösung zum Start nach den Sommerferien wird vorbereitet

Münster (SMS) Nach den Sommerferien werden die für die Peter-Wust-Schule in Mecklenbeck angemeldeten 77 Kinder noch mit drei ersten Klassen starten. Für die anstehende Erweiterung von drei auf vier Züge soll die Grundschule auch baulich wachsen. Der Architekturwettbewerb für die Erweiterung ist entschieden: Sieger ist das Büro H. Gies Architekten GmbH aus Mainz. Um den erhöhten Raumbedarf auch für die Zeit bis zum Neubau zu decken, wird nun das alte Schulgebäude am Schürbusch wieder zum Leben erweckt. Bis zur Fertigstellung der neuen Gebäude wird es jedes Jahr die neuen Erstklässler und Erstklässlerinnen beherbergen.

Siegerentwurf ist besonders nachhaltig

Der Siegerentwurf aus dem Architekturwettbewerb sieht vor, das teilweise unter Denkmalschutz stehende Schulgebäude mit dem neueren Turnhallengebäude um zwei rechtwinklige, zweigeschossige Neubauten in Holzhybridbauweise zu ergänzen. Die Jury des Preisgerichts hob bei dem Entwurf der H. Gies Architekten GmbH besonders die Einbindung des denkmalgeschützten Gebäudes, die architektonische Qualität der Fassade aus Holz sowie die ressourcenschonende Bauweise hervor: „Die Arbeit ist hinsichtlich der Setzung, Materialwahl und der Konstruktion aus Sicht der Nachhaltigkeit zu loben.“

Baustart der Erweiterung soll Anfang 2023 sein. Läuft alles nach Plan, können die Schülerinnen und Schüler 2024 wieder gemeinsam im neuen Gebäude lernen.

Altes Erweiterungsgebäude wird wieder zur Schule

20 Jahre lang war das Gebäude am Schürbusch zweiter Standort für die Peter-Wust-Schule, bevor 2011 die Grundschule am Dingbängerweg zusammengeführt wurde. Für einige Jahre geht es nun zurück in die so genannte „Peter-Wust-Schule 2“, in der ab Sommer die drei Eingangsklassen unterrichtet werden.

Dafür saniert das Amt für Immobilienmanagement nun das zwischenzeitlich für andere Schulen und zuletzt als Lager genutzte Gebäude. Neben der Erneuerung der Elektrotechnik wird die Sanitäranlage so überarbeitet, dass nun ein barrierefreies WC vorhanden ist. Im Erdgeschoss werden vier Klassen- und zwei Büroräume renoviert, im Obergeschoss befinden sich weitere Räume, die ebenfalls für schulische Zwecke genutzt werden können. Die erforderliche neue Ausstattung der Klassenräume mit Tischen, Stühlen und Tafeln wird nach Abschluss der Erweiterung am dortigen Schulstandort weiterverwendet.

Foto: Raus mit den alten Böden: Bis zur Fertigstellung der Neubauten wird für die jeweiligen Erstklässler der Peter-Wust-Schule der alte Standort am Schürbusch reaktiviert. Foto: Stadt Münster/Münsterview. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.

Foto: Tische, Stühle und Tafeln sind schon da: Bis zur Fertigstellung der Neubauten wird für die jeweiligen Erstklässler der Peter-Wust-Schule der alte Standort am Schürbusch reaktiviert. Foto: Stadt Münster/Münsterview. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.

Visualisierung: Zwei Neubauten in Holzhybridbauweise werden die Peter-Wust-Schule ab 2024 erweitern. Visualisierung: H. Gies Architekten GmbH. 

Auch interessant