Voriger
Nächster

Vorarbeiten für neue Kita in Buldern sind angelaufen

Facebook
Twitter

Die vorbereitenden Arbeiten für die neue Kita in Buldern haben begonnen: In der Einrichtung an der Gewerbestraße finden künftig sechs Gruppen Platz. Sie entsteht auf der Fläche hinter der Skateanlage. Laufen alle Arbeiten nach Plan, kann die Kita zum Kindergartenjahr 23/24, also zum 1. August 2023, in Betrieb gehen.

Derzeit wird auf dem Grundstück das leichte Gefälle zur Weseler Straße ausgeglichen, um dann später die Bodenplatte legen zu können. Die Baugenehmigung und die ersten Aufträge wurden bereits erteilt. Aufgrund der Nähe zu den Bulderner Sportanlagen soll die neue Kita den Arbeitstitel „Sport-/Bewegungskita“ erhalten. Weitere Einzelheiten zum Projekt, insbesondere zur Förderkulisse und den damit verbundenen Finanzierungsdetails, wird die Stadt im kommenden Jugendhilfeausschuss am 1. Juni 2022 vorstellen.

Ursprünglich sollte die neue Kita im geplanten Baugebiet „Raiffeisenring“ entstehen. Da an diesem Standort die Fertigstellung jedoch nicht so kurzfristig möglich gewesen wäre, entschied sich die Stadt in Abstimmung mit der Politik für die Fläche an der Gewerbestraße. Der neue Standort soll nicht nur alle Platz-Bedarfe decken, sondern auch ein Polster für Zukunft schaffen. Zudem werden die Raumersatzlösungen am Kinderhaus am Wemhoff mit der neuen Einrichtung dann entbehrlich.

Die vorbereitenden Arbeiten für eine neue Kita laufen: Derzeit wird auf dem Grundstück das leichte Gefälle zur Weseler Straße ausgeglichen. (Fotos: Stadt Dülmen / Siemes)

Auch interessant